Wenn Volleyballer Filmstars werden!

Wenn Volleyballer Filmstars werden!

Die Junioren des VBC Malters durften für Swiss Volley vor die Kamera

Am Donnerstagmorgen brach eine Gruppe Volleyballer/innen vom Lagerhaus in Schüpfheim Richtung Bern auf. Zeitig hiess es aufstehen, das Frühstück bekam jeder in den Zug mit. Danke an die Lagerküche!

In den Weissensteinhallen in Bern erwartete uns eine Crew der Maybaum Film AG. Nach kurzen Erläuterungen ging es los mit den Dreharbeiten. Das Ziel des Drehtages waren die Ausführungen von vier Spielen für das Cool and Clean Programm von Swiss Olympic. Am Anfang war es für die Kinder noch schwierig die stets präsente Kamera nebenan zu vergessen. Je länger der Dreh dauerte, umso besser und natürlicher kamen die Kinder in den gedrehten Clips herüber. Bereits am Mittag waren alle geforderten Sequenzen abgedreht.

So konnte nach dem Essen der Fokus auf das Fotoshooting gelegt werden, in welchem Themen wie Kommunikation untereinander und Spass und Fun im Vordergrund standen. Dort klappte alles bestens, auch wenn sich bei den Jüngeren die ersten Ermüdungserscheinungen zeigten. So konnten wir bereits gegen 15.00 Uhr unter die Dusche und die Rückreise ins Volleylager antreten.

Fazit des Tages: Filmdrehen ist Schwerstarbeit. Immer und immer wieder die gleiche Sequenz wiederholen, bis wirklich jeder Handgriff sitzt. Dumm ist es, wenn die ganze Szene wiederholt werden muss, weil bei einem Akteur die Hosenschnur herunterhängt!

Dank der tollen Organisation von Daria von Swiss Olympic und den professionellen Anweisungen von Regisseur Rafael wurde der Tag für alle teilnehmenden zum unvergesslichen Erlebnis.